Unser nächstes Thema: Fetischismus / Fetisch
Fetischismus oder Fetisch (lat. facticius ‚nachgemacht, künstlich‘; franz. fétiche ‚Zauber[mittel]‘) bezeichnet:
1 – die Verehrung bestimmter Gegenstände im Glauben an übernatürliche Eigenschaften, siehe Fetischismus (Religion)
2 – eine Form der Sexualität, die sich auf bestimmte Gegenstände oder Körperteile richtet, siehe Sexueller Fetischismus
3 – im Marxismus die Verkehrung eines gesellschaftlichen Verhältnisses von Menschen in ein Verhältnis von Waren, siehe Warenfetisch

Euch allen eine gute Woche!
PS.: FSK 12 😉

4 Gedanken zu “CHALLENGE 13.08. – 19.08.”

  1. Matthias Lemcke sagt:

    Der Glockenketten-Fetisch

  2. Hans Rainer Vogel sagt:

    … manchmal ist es ganz vorteilhaft, in der Rechtschreibung nicht sattelfest zu sein:

    „Essen is fetisch“ – wegen kiefer-chirutgischem Eingriff und dicker Backe nur mümmelfreundliche Kalbsleber mit Kürbisstampf.

     

  3. Ivo sagt:

    Brutalismus-Fetisch

  4. Peter R sagt:

    Traumfänger / Dreamcatcher

    Ein schutzbringendes Amulett, im Schlafraum aufzuhängen. Es soll böse Träume in seinem Netz fangen und sie daran hindern, in die Köpfe der Schlafenden einzudringen.
    Die guten Träume dagegen dringen durch das Netz und bescheren den Schlafenden einen friedlichen Schlaf.
    Auch von Liebenden werden Dreamcatcher gerne verwendet, um ihnen erfüllte Träume von geliebten Menschen zu bescheren. (So steht es auf der Gebrauchsanweisung).

    (also Nr. 1 – ein zur Verehrung bestimmter Gegenstand im Glauben an übernatürliche Eigenschaften)

    Dreamcatcher

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.