… während Ivo endlich mal wieder frischen Sauerstoff tanken konnte, musste ich zuhause bleiben – „krank auf Stube“ wie es früher beim Barras hieß. Was mich aber nicht gehindert hat, ein paar Fingerübungen zu machen – und – ups – ein Blümchen ist auch wieder dazwischengeraten.

#1 Knoblauch 1

#2 Knoblauch 2

#3 Knoblauch 3

#4 Knoblauch 4

#5 Blümchen

2 Gedanken zu “Knoblauch-Etüden”

  1. Peter R sagt:

    Mir gefällt einzig das Blümchen.

    Die Farben und das ganze Foto sind sehr gut gelungen.

    Knoblauch ist bei mir zur Zeit 3 fach auf dem Index! Das liegt nur an mir, denn davon mag ich nicht mal Fotos anschauen.

  2. Ivo sagt:

    So lila habe ich den Knoblauch noch nie wahrgenommen. Ich assoziiere ihn eher mit weiß und grün, aber ich bin sicher, auch in lila schmeckt er lecker. https://brechthold.contempt-it.com/2014/11/23/toedliche-maennergrippe/

    Auf jeden Fall ehrt es Dich, dass Du trotz einer TMG* – im Angesichts des nahen Todes – auf Knoblauch (hilft das nicht nur gegen Vampire?) und Kamera gestürzt hast (das „heimliche“ Blümchen lasse ich auch hier unkommentiert).

    Bei #1 und #2 sieht man gut, dass es bei weißem Hintergrund Schatten gibt. Bei #2 passt der Schatten, der Schatten in #1, Licht von oben, gefällt mir weniger gut. 

    #3 ist mein Favorit. Schöne Details,  trotzdem, Dank Makro, auch sehr abstrakt. Sehr gut gefällt mir die durchsichtige Membran (Knoblauchhaut), die auch in #4 gut zu sehen ist.

    Hast Du  die Bilder stark nachgeschärft? Falls ja, wäre etwa weniger mehr gewesen.

     

     

    *TMG –  Abk. für ⇨Tödliche Männergrippe

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.