Ich habe heute zum ersten Mal „tethered shooting“ betrieben – MacBook und Kamera durch Kabel miteinander verbunden, die Fotos life am Macbook „komponiert“, betrachtet und scharfgestellt und auch die übrigen Kameraeinstellungen am Macbook vorgenommen – sehr kommod, man muss sich nicht verrenken, um durch den Sucher zu schauen; und ich hatte so gut wie keinen Ausschuss durch Unschärfe. So was geht natürlich nur „drinnen“ – also im Studio. Ich bin so frei, auf eine Titelvergabe meiner Aufnahmen zu verzichte – ihr werdet es mir hoffentlich nachsehen.

#1

#2

#3

#4

#5

#6

#7

#8

#9

#10

#11

Ein Gedanke zu “Tropfen II”

  1. Ivo sagt:

    Ungewöhnliche Bilder. Nicht ganz das, was ich fotografieren möchte, aber tolle Farben und Strukturen. #8 ist mein absoluter Favorit.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.