… das mit dem Weglocken von den Blümchen wird nicht dauerhaft funktionieren; bei uns zuhause hieß es „mit seinem Essen spielt man nicht“ – sich darüber hinwegzusetzen ist auch in meinem gesetzten Alter nicht so ganz einfach!

#1 Kohlrabi 1

#2 Kohlrabi 2

#3 Kohlrabi 3

#4 Lollis

#5 Knofi

#6 Reptil

#7 außen

#8 innen - riecht nach Gurke

#9 Ur-Tomate

#10 Glasperlenspiel

#11 Paprika-Plagiat

2 Gedanken zu “Makro VII Erntedank”

  1. Ivo sagt:

    Den Knofi in #5 kann ich förmlich schmecken und riechen. Sehr sauberes Bild. Kochbuch-reif.

    Mein Favorit ist #11 das Paprika-Plagiat. Schöne knackige Schärfe auf den Samen und ein sehr gefälliger unscharfer roter Hintergrund auf der rechten Seite, ebenso im Vordergrund links. Gut gemacht, damit wird das Auge auf die Samen gelenkt.

    #10 ist wesentlich gelungener als meine Version. Ich würde vielleicht sogar noch links beschneiden. Dann wüsste der Betrachter nicht mehr, worum es sich handelt.  LIKE LIKE LIKE!

    #7 wirkt zu künstlich – wahrscheinlich ein computergeneriertes 3D-Modell.

    #8 Häte, hätte Fahrradkette: Da fehlt die Schärfe auf den Samen und da das Innere recht blass ist, hättest Du da noch recht kräftig an den lokalen Farbkontrasten und -reglern herumspielen müssen.

    Bei der Urtomate #9 lässt sich nichts mäkeln: Scharf, richtige Bildaufteilung, guter Farbkontrast … und trotzdem will dieses Bild keine Begeisterung bei mir auslösen.

  2. Peter R sagt:

    Rainer,

    das #10 Glasperlenspiel ist mein Favorit. Sehr ansprechendes Motiv und wohl „Schärfe-gestackt“.  Die #9 Ur-Tomate folgt.

    Bei #6 stimmt die Beleuchtug am linken Rand nicht so, #8 sieht so schattig aus. Bei #5 ist der minimale Anschnitt nicht optimal.

    Ich hoffe, Du hast alles aufgegessen?

    LG Peter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.