… das war mal wieder eine Exkursion, oder? Ab 3 Personen ist sowas doch eine Exkursion!

#1 der Schattenmann

#2 Kochbrunnen

#3 Herbarium

#4 es weihnachtet bereits wieder

#5 filigran

#6 Hochbeet

#7 mach es wie die Sonnenuhr, zähl die heit´ren Stunden nur

#8 Leere

#9 Knast

2 Gedanken zu “Licht und Schatten”

  1. Ivo sagt:

    Nadine hat es bereits geschrieben. Der Schattenmann ist außergewöhnlich und ist auch mein Favorit. Toll komponiert und umgesetzt. Ein Bild für die heimische Wand!

    Herbarium hätte icjh den Himmel durch Beschneiden verschwinden lassen. Der reine Schattenwurf auf Pergament wäre m.E. noch spannender.

    Dein Kubistischer Weihnachtsbaum #4 hat mich zum Lachen gebracht. Sehr schön. Weihnachten wirft seinen drohenden Schatten voraus – Ha Ha.

    Bei Deinem Hochbeet hätte ich die rechte obere Ecke weggestempelt, ebenso die Flecken und den diagonal verlaufenden Streifen. Dann wäre das Bild das perfekte Grußkartenbild. Technisch einwandfrei (die “Mülleimer” reißen es nicht raus), aber Du merkst, Begeisterung kommt bei mir nicht auf. Zu professionell, zu wenig künstlerisch.

    “Knast” gefällt mir sehr gut, insbesondere da ich die schwächeren Linieschatten in der dritten Tiefenebene nicht zuordnen kann.  Ein weiterer (unerwünschter?) Vorschlag: viel tiefer reinschneiden, so dass nur ein Gitterelement vollständig zu sehen ist und die umgebenden Elemente jeweils zur Hälfte.

  2. Nadine Tannreuther sagt:

    Hallo Rainer,

    danke für die Einladung zur Eurer Tour. Eine völlig neue Situation für mich, nach einem Thema zu fotografieren. Ich komme wieder.

    Der Schattenmann ist mein absoluter Favorit! Kontrastreich, sympathisch und mystisch zugleich. Selbstportrait mal anders. Klasse!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.