Wer ist Fred Bertelmann? Kennt natürlich wieder kein Schwein außer mir. Das war ein gaaanz toller Schlagersänger! Sein größter Hit war „der lachende Vagabund“ (1958) mit den wunderschönen Textzeilen „…meine Welt ist bunt – bin ein Vagabund“ – ja, das war doch noch anspruchsvolles Liedgut, oder? Und was hat das nun mit meine Bildern zu tun? Na, die sind eben auch vor allem „bund“.

#Rot 1

#Rot 2

#Rot 3

#4 Blau

#5 Rotblau

#6 Schmodder 1

#7 Schmodder 2

#8 Schmodder 3 - Tortenschleim

#9 Rosenporn 1

#10 Rosenporn 2

#11 Rosenporn 3

#12 Rosen-Tattoo

Ein Gedanke zu “Hommage an Fred Bertelmann”

  1. Matthias Lemcke sagt:

    Hallo Rainer,

    sehr schöne Bilder hast Du da gemacht, das Makro-Üben hat sich offensichtlich doch gelohnt.

    Sehr gut gefallen mir die Bilder 1-4, hast Du dazu das Geschmeide Deiner Frau zerlegt, die Brillis herausgebrochen und den Halsreif ein klein wenig zerknautscht?! Die Bilder bestechen dadurch, dass sie mono-(bi-)chrom sind, sie sind knackescharf und die Glanzlichter bei den Bildern 2 und 3 auf dem Metall (?) geben den Bildern einen besonderen Kick. Wenn Du die noch ein bisschen stärker rauskitzeln könntest würden die Bilder noch mehr gewinnen. Trotzdem sind es sehr schöne, kleine abstrakte Kunstwerke – echte Rainerbilder eben.

    Die Bilder 6-8 sind schön, aber nicht wirklich besonders. Nur der Titel für die Nummer 8 ist zu negativ – wie wäre es mit „Karamellspritzer auf Eis“?

    Die Rosenbilder gefallen mir wieder sehr gut. Besonders gut gefällt mir die Nummer 11, Rosenblätter wie weiche, rote, pralle Lippen – Toll!

    Bei der Nummer 12 hast Du eine kleine, anmutige blaue Balletttänzerin in die Rosenblüten gezaubert, einfach wunderbar.

    Tolle abstrakte Kunstwerke hast Du da gezaubert, einige davon könntest Du so großformatig ausdrucken und in der Galerie ausstellen.

    Viele Grüße

    Matthias

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.