Geschichten erzählen ….

#1 Die lückenlose Herkunftsverfolgung wird immer wichtiger

#2 Kopfkino

#3 O heiliger St. Florian ....

#4 Organische Formen

#5 Die Bank des Volkes

#6 Unwetterwarnung

#7 Wir schaffen das

#8 Out of the box

4 Gedanken zu “Geschichten”

  1. Ole Zimmermann sagt:

    Lieber Ivo, ich kann mich Rainer nur zu gerne anschließen. Du bist eine Meister des fotografischen Geschichten Erzählens.  Die Idee, ein Kaffee-Crema-Schaumhäubchen mit einem weiblichen Hintern zu assoziieren, bringt mich zu der Erkenntnis, dass ich die hierzu benötigten Hirnwindungen noch nicht entdeckt habe; ich werde aber daran arbeiten;-)

  2. Peter R sagt:

     
    Hallo Ivo,
     
    ich stimme Rainer zu, und hier noch meine Anmerkungen:
     
    #1 Gute Idee hinter der Geschichte, aber das 2. Bild sind doch Fischernetze; Bild 1 und 3 wären schon genug für mich.
     
    #2 hatte mir bei der Vorschau gut gefallen, weil die Geschichte auch über die Farbe (Magenta?) erzählt wird. Allerdings gefällt mir die Art des Zusammenschnitts hier nicht so gut. 3 Fotos unter ODER nebeneinander finde ich besser.
     
    #3 Ja, fast trivial. Weil aber das Feuer zuerst war, müßte dieses Foto nach links, aber dann „schaut“ der Feuerwehrwagen in die falsche Richtung – ein Dilemma.
     
    #4 Das ist hübsch. Beim nächsten Kaffee mit Crema denke ich daran.
     
    #5 Jawoll, alles in einem Shot – wenn da noch ein typischer Kunde der VB auf der VB sitzen würde …
     
    #6 Absolut gelungen, hat der rote Blitz wirklich ausgelöst? Toll. Ist mein Favorit
     

     
    VG Peter
     

  3. Hans Rainer Vogel sagt:

    Lieber Ivo, Deine Bildserien beschäftigen mich auch weiterhin. Ich glaube aber, ich bin dem Phänomen Deiner Art von Fotografie auf die Schliche gekommen: Du wirst „Synästhetiker“ sein!!

    Da es nach Professor Ward 172 Arten von Synästhesie gibt, müssen wir aber erst noch herausfinden, wie sich Deine Art von Synästhesie nennt. Ich bleibe dran!

    Viele Grüße

    Rainer

  4. Hans Rainer Vogel sagt:

    Tja, Ivo, das muss man einfach neidlos anerkennen: Im fotografischen Geschichtenerzählen bist Du absolut unübertroffen. Das ist unglaublich, was Du in der kurzen Zeit zusammenbekommen hast! Eine Geschichte besser als die andere! In Deinem Kopfkino muss es ja überaus turbulent zuzugehen – Du musst doch, wenn Du jede Espresso-Crema mit einen weiblichen Hintern assoziierst, an absoluter Reizüberflutung leiden?!

    Dein Genre ist nicht die Stadtfotografie, es ist auch nicht die sozialkritische Reportage, es ist sowas wie eine „Pointen-Fotografie“, „assoziative Fotografie“, Du bist der „Bild-Wort-Kombinator“.  Lass uns noch mal gemeinsam nach einem Begriff suchen, mit dem man Deine Art von Fotografie am treffendsten bezeichnen könnte!

    Gibt es eigentlich ein fotografisches Äquivalent zum „Stadtschreiber“? Dich sollte man (mindestens) ein Jahr lang zum „Stadtlichtbildner“ machen!!

    Viele Grüße

    Rainer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.