Das war eine echte Herausforderung, anfangs bin ich ohne jede Idee in der Stadt herumgeirrt. Je länger ich unterwegs war, desto mehr Ideen sind mir gekommen – es ist aber sicher noch einige Luft nach oben. Hier meine Ergebnisse. Feuer frei für Eure Kommentare.

#1 Ob das gut geht ...?

#2 Nicht frech werden, Kleiner!

#3 Aua!

#4 Aus Wiesbadens Straßen frisch auf den Tisch

#5 Was aus dem Hessischen Löwen wohl noch wird ...?

3 Gedanken zu “Geschichten”

  1. Ivo sagt:

    Beim letzten Bild von #3 hättest Du die Kühlerfigur eines Rolls Royce daneben stellen sollen 🙂 Aber selbst in Wiesbaden steht nicht an jeder Ecke ein Rolls,  ich weiß.

    #2 hat etwas filmisches. Gut!

    #5 würde mir besser gefallen, wenn Du nur das erste und das dritte Bild gewählt hättest.

    Liebe Grüße

    Ivo

     

     

  2. Hans Rainer Vogel sagt:

    Hallo Matthais,

    auch ich habe #3 zum Favoriten erkoren. Bei #2 „Nicht frech werden, Kleiner“ gefällt mir vor allem die Schräglage des Kleinen im ersten Bild!! Bei #5 würde ich an Deiner Stelle glatt noch mal einen der beiden Löwen genau so frontal fotografieren wie den frechen kleinen Bettvorleger.

    Viele Grüße

    Rainer

  3. Peter R sagt:

     
    Hallo Matthias,
     

     
    #1 bis #3 sind ja so etwas wie Serienfotos – auch eine interessante herangehensweise. Man denkt da weiter, wie wäre der „Ausgang“ der Story? Schön.
     
    #4 ist anders, da ist mehr Assoziation gefragt. Paßt.
     
    #5 Ist eine über Analogien gebildete Serie. (4beinige Tierfiguren). Die Geschichte ist aber nicht abgeschlossen – nur wie sie weitergehen könnte, erschließt sich mir nicht. Weil der Hund aber so putzig aussieht und sehr gut getroffen ist, wird das mein Vize-Favorit.
     

     
    Die #3 küre ich zum Favoriten.
     

     
    VG Peter
     

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.