…ja, liebe Fotofreunde, ich bin zu spät dran diesmal und bitte um Nachsicht (Straßburg – Käsefondue, zu viel Bier usw. – Ihr wisst schon!) Also, es wird noch mal schwierig. Diesmal geht es um das chinesische „Yin“, das uns in Zeiten blühender Esoterik auf Schritt und Tritt begegnet. Wie ihr das fotografisch in den Griff bekommt – keine Ahnung. Um es meinen Nachfolger Ole, der unser nächster Challenge-Master sein wird, nicht unnötig schwer zu machen, habe ich nicht gleich auch noch das zugehörige „Yang“ vereinnahmt, somit bleibt auch noch für das nächste Alphabet ein Begriff mit Y übrig.

Viele Grüße

Rainer

Ein Gedanke zu “Challenge 25.6. – 1.7.2108”

  1. Peter R sagt:

    Steckt genug Yin in dir?

    3) Wasser ist das Element, das das Weibliche repräsentiert. Deshalb ist der Aufenthalt am Meer, am See oder am fließenden Gewässer für die Frauen eine solche Wohltat. Das Wasser sucht stets den Weg in die Tiefe. Dies ist auch das Wesen der Frau. Auch hier sind Meditation, Stille und Reflektion Möglichkeiten um dem Yin den eigenen Raum zu öffnen.

    Quelle: https://www.yogaeasy.de/artikel/steckt-genug-yin-in-dir

    Yin

    Kitschige Postkartengrüsse aus Dänemark liebe Fotofreunde.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.