Früher dachte ich, eine gute Kamera sei ausreichend für gute Fotos. Bei Axel habe ich gelernt, dass eine mittelmäßige Kamera nur eine notwendige Bedingung sei, erst mit einem entsprechenden Fotografen sei das Ergebnis hinreichend. Meine Lebenserfahrung sagt mir mittlerweile, dass erst geladene Batterien ausreichend sind. Gell Rainer?

#1 Olive oder Kirsche?

#2 Wasserpuste

#3 Witwenkraut

#4 Unter Wasser

#5 Die Farbe Lila

#6 Bären

#7 O'Zopft is

#8 Medianes Ufo

#9 Gleitsicht

2 Gedanken zu “Apothekergarten und Umfeld”

  1. Matthias Lemcke sagt:

    Egal ob Kamera kaputt oder heil, Batterie voll oder leer, da hast Du ein paar tolle Fotos gemacht.

    Bei #1 muss ich mich dem Kommentar von Rainer anschließen, das Wirrwar im Hintergrund stiehlt dem eigentlichen Objekt etwas die Show. Das gleiche gilt für #6.

    Meine Favoriten sind #2 und #3, gefolgt von #5.

    Beste Grüße

    Matthias

  2. Hans Rainer Vogel sagt:

    … wer mit defekter Kamera antritt, bräuchte eigentlich nicht mal Akkus – egal ob voll oder voll entladen. Du hast mit Deiner flügellahmen Kamera einfach nur Glück im Unglück gehabt; stell Dir vor, die Kamera hätte nur noch den „Idiotenmodus“ zugelassen und alle anderen Einstellungen verweigert – da hättest Du keine „balla figura“ gemacht; also leh´n Dich nicht so weit aus dem Fenster!

    Deine „Pumpe-Düse“ hat Dich herausgerissen – die Bilder #2 bis #7 sind prima – wobei ich #2, #6 und #7 herausragend finde! Bei #1 ist mir der Hintergrund etwas zu „wild“, er lenkt von dem eigentlichen Motiv ab, und bei #3 hast Du zwei Zentren, die sich die Aufmerksamkeit des Betrachters wechselseitig streitig machen.

    Viele Grüße

    Rainer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.