War so zwischen 10:50h und 11:50h. BITTE schreibt mir etwas dazu, was Euch gefällt und was ggf nicht. Vielen Dank.

DSCF0004-1

DSCF0005-1

DSCF0006

DSCF0006-1

DSCF0007-1

DSCF0008-1

DSCF0009-1

DSCF0010-1

DSCF0011-1

DSCF0012-1

DSCF0013-1

DSCF0014-1

DSCF0015-1

DSCF0016-1

DSCF0017-1

DSCF0018-1

DSCF0019-1

DSCF0022-1

DSCF0024-1

DSCF0025-1

DSCF0026-1

DSCF0027-1

4 Gedanken zu “2020-06-06 Street-Fotographie WI”

  1. Hans Rainer Vogel sagt:

    Street-Fotografie hat wohl immer viel mit Improvisation und „Schnappschuss“ zu tun – und man muss auch ein bißchen Glück haben, den „richtigen“ Leuten über den Weg zu laufen. Du hast reichlich Glück gehabt!!

    Die beiden Musiker (#13 und #1) und das Mädchen mit Foxterrier finde ich große Klasse, Dein Selbstporträt ist bärenstark und die Kaffeetrinker sind absolut perfekte Street-Fotografie!!

  2. Ivo sagt:

    Dein Selbstportrait ist sehr gelungen, zum Thema Selbstportrait-Serie habe ich Dir bei den etwas neueren Bildern noch mehr geschrieben. Ein ausbaufähiger Ansatz in meinen Augen.

    Auch das Bild mit dem sich nichts mehr zu sagenden Paar vor der Bäckerei ist sehr interessant. Vielleicht in schwarz-weiß noch stärker?

    Ich hatte Dir doch erzählt, das von dem Wappenbild eine Pinguin-Variante existiert. Hier findest Du sie: https://www.reflexionblog.de/wp-content/uploads/2012/06/Wappen.jpg

     

  3. S R sagt:

    Das neue ’normale‘ Alltagsgeschehen gut praesentiert. Bild 15 hat mich besonders faziniert.

  4. Benno Schneider sagt:

    Sehr schön die „Pandemie-Normalität“ eingefangen.

Schreiben Sie einen Kommentar zu Ivo Antworten abbrechen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.