Rainer und ich waren von den Ergebnissen der letzten Woche nicht angetan. Bei „Kreativer Unschärfe“ muss mehr herauskommen.

Daher unternehmen wir am Sonntag einen erneuten Anlauf. Wir treffen uns um 11:30 Uhr am Bahnhof in Wiesbaden-Kastel (vormals Mainz). Dort versuchen wir uns an den Graffitis. Das Verziehen der Kameras und das Arbeiten mit ND-Filtern ist ausdrücklich erwünscht.

2 Gedanken zu “Nachsitzen ist angesagt”

  1. Hans Rainer Vogel sagt:

    Wenn Du mit Deinen Aufnahmen vom vergangenen Wochenende zufrieden bist, brauchst Du natürlich nicht nachzusitzen (unscharf waren Deine Aufnahmen ja tastächlich ;-)))

    Ich schlage vor, dass wir uns erneut das Thema „kreative Unschärfe“ vornehmen, egal, ob Bewegungsunschärfe von Fußgängern, Rollerfahrern, Autofahrern und Bussen, oder zum Beispiel auch vom Rhein, der Reduit oder expressionistische, verwischte, verrissene, bewusst verwackelte farbige Flächen. Das Thema soll also nicht lauten „unscharfe Graffiti“ oder „unscharfes Mainz-Kastel“, sondern „kreative Unschärfe“.

    Viele Grüße 

    Rainer 

  2. Peter R sagt:

    Wie jetzt, muss ich auch nachsitzen? Ich hatte doch schon ein Graffito in der Auswahl.

    Ich bitte um Veröffentlichung präzisere Aufgabenstellungen und den Benotungskriterien.

    LG Peter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.