Keiner wird als Meister geboren. Üben, üben, üben ist das Geheimnis, um Meister zu werden.

An den drei Tagen im Juni wollen wir versuchen, diesem hehren Ziel naher zu kommen. Drei Tage ganz im Zeichen der Fotografie, aber auch drei Tage der Geselligkeit und des gemeinsamen Vergnügens. Drei Tage „Ich gönn mir ja sonst nichts!“. Lasst Eure Haustiere, Verwandten und Lebensgefährten daheim, genießt drei ungezwungene Tage unter Gleichgesinnten. „No sex on stage“, sonst werdet Ihr fotografiert!“

Der Ablauf …

SAMSTAG, 23. Juni 2018
  • Abfahrt ab Wiesbaden gegen 9:00 Uhr
  • 📷 Besichtigung der ⇨Römervilla Borg gegen 11 Uhr
  • 📷 Besichtigung der oberirdischen und unterirdischen Befestigungsanlagen der ⇨Maginot-Linie in Hackenberg.
  • 📷 Übernachtung voraussichtlich in Saarbrücken, wer noch kann, macht nächtliche Aufnahmen.
SONNTAG, 24. Juni 2018
  • 📷 Vormittags: Besichtigung eines Citroen DS-Schrottplatzes in Morsbach. Eindrücke dazu kannst Du einer ⇨Fotoserie von Jan entnehmen.
  • 📷 Früher Nachmittag: Besichtigung eines Citroen HY-Schrottplatzes in Sessenheim. Eindrücke dazu kannst Du einer ⇨Fotoserie von PeterR entnehmen.
  • 📷 Später Nachmittag: Ankunft in Straßburg (Hotel einen Steinwurf vom Straßburger Münster entfernt).
  • 📷 Früher Abend: Abendessen im ⇨La Cloche à Fromage (Fondue oder Raclette). Hier ist unbedingt eine Reservierung erforderlich 
  • 📷  Später Abend: ⇨La Petite France. Mitten in Straßburg können wir mittelalterliche Fachwerkhäuser und deren Reflexionen im Wasser fotografieren. Die beleuchteten Brücken geben ebenfalls tolle Motive her. Stativ ist ein Muss!
MONTAG, 25. Juni 2018
  • 📷 Vormittags: Straßburger Münster und Europaviertel
  • Nachmittags: Heimreise nach Wiesbaden

Wer von der Organisation des Hotels und der Anmeldung beim Käsefondue profitieren will, muss sich bitte noch diese Woche melden (bis 3. Juni) melden. Für Übernachtungen ist mit  120-200 Euro pro Kopf ( für zwei Übernachtungen ) zu rechnen. Wer selber seine Organisation in die Hand nehmen will oder nur an einzelnen Etappen teilnehmen will, kann dies gerne tun. 

Für herbivore, carnivore und omnivore Verpflegungsmöglichkeiten wird gesorgt. Eine streng koschere, vegane oder halal Ernährung kann nicht garantiert werden.

Ein Auto (mit noch zwei freien Plätzen) haben wir bereits. Bei mehr Teilnehmern müssen dem entsprechend mehr Autos organisiert werden. Also schreib fleissig in den Kommentaren:

a) ob Du mitkommst

b) ob Du eine Mitfahrgelegenheit benötigst oder anbieten kannst.

Nach dieser Exkursion werden sich Deine Fotos wie geschnitten Brot verkaufen (oder auch nicht). Lasst Dir aber die Chance nicht entgehen.

Ich freue mich auf Dich und die Exkursion,

Ivo

Ein Gedanke zu “Römer, Festungen, Schrott und mehr”

  1. Ole Zimmermann sagt:

    Hallo allerseits,

    ich werde leider nicht an diesem Ausflug teilnehmen können. Wie mit Rainer besprochen, werde ich allerdings versuchen am  Sonntag im Verlauf des Vormittages dazu zu stoßen. Dies setzt allerdings voraus, dass ich einen Tauschpartner finde, der meinen Dienst am Sonntag übernehmen kann.

    Ich wünsche allen Teilnehmern viel Spaß und jede Menge toller Fotos;-)

    Liebe Grüße

    Ole

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.